EXPOsenio 2018 fand grossen Zuspruch

Die 3. Seniorenmesse im Ostaargau hat am Samstag, 17. März 2018, 18.00 Uhr, die Tore geschlossen. Die Bilanz ist durchwegs positiv.

68 Aussteller präsentierten im Trafo Baden ihre Angebote. Die verfügbaren Standflächen waren ausgebucht. Die neun begleitenden Referate verzeichneten hohes Interesse. Insgesamt registrierten wir gegen 2500 Besucherinnen und Besucher, leicht mehr als an der letzten Seniorenmesse im Jahre 2016.

Eröffnet wurde die Messe von Regierungsrätin Franziska Roth, der Badener Stadträtin Regula Dell'Anno und Martin Langenbach, dem Präsidenten des SRRB. Zu den prominenten Besuchern zählte auch der neue Badener Stadtammann, Markus Schneider, der sich vor Ort ein Bild über die von seiner Stadt stark unterstützte Veranstaltung machen wollte. Sowohl Eröffnung als auch der Schluss wurden von der Dixieland-Jazzband «Many Beers After» untermalt.

Wie kann ich mich für das Leben im dritten Lebensabschnitt 60+ organisieren? Wo finde ich Hilfe, Informationen und Unterstützung? Dieses Wissen um die Möglichkeiten ist einer der zentralen Erfolgsfaktoren für ein selbstbestimmtes, erfülltes Leben in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus bis ins hohe Alter.

Unser Ziel war es, einen Überblick zu bieten über Produkte und Dienstleistungen, welche das Leben auch im Alter in einer guten Qualität erleichtern sollen.

Ein interessantes Rahmenprogramm und das erstmals präsentierte Sonderthema «Digitale Welt» waren ein wichtiges Publikumselement. Es war und ist unser Anspruch, einen attraktiven «Marktplatz für das Leben im Alter» anzubieten.

Insgesamt ziehen wir jetzt schon eine sehr positive Bilanz. Der Zuspruch sowohl seitens der Aussteller als auch des Publikums entsprachen unseren Erwartungen. Allerdings stossen wir bereits an unsere Kapazitätsgrenzen. Die Trafo-Räumlichkeiten lassen eine Erweiterung des jetzigen Messekonzeptes kaum zu.

Wir werten nun die Echos der Aussteller- und Besucherumfragen aus und ziehen in den nächsten Wochen eine endgültige Bilanz. Ob es eine weitere EXPOsenio geben soll, wird der SRRB bis zum Sommer 2018 entscheiden.

Wir danken der Stadt Baden sowie den Gemeinden des Bezirks, aber auch den Sponsoren, Gönnern und Besuchern für ihre Unterstützung

 

Ruth Blum, Präsidentin Arbeitsgruppe EXPOsenio